Stine in Mexiko
  Seite 4
 
"

== Neues Jahr, neues Glück - und neue Seite==

27. Februar 2008 - nicht mehr lange!!!
Okn nach ueber einem Monat wird es wohl mal Zeit, mich zu melden, obwohl ich garnicht mehr so genau weiss, was ueberhaupt in der Zeit so alles passiert ist, ich glaube ganz schoen viel, aber erinnern tu ich mich nicht... 
Was mir so generell auffaellt, dass ich nach den 2 Wochen Weihnachtsferien ueberhaupt keinen "Arbeitseifer" mehr habe. Man ist wirklich immer am gucken, wie man um Hausaufgaben rumkommt, oder in die unbeñliebten Faecher einfach mal nicht reingeht, obwohl ganz doll kontrolliert wird... So wirklich weiss ich nicht, warum das jetzt so schlimm geworden ist, aber die anderen Austauschschueler hier habens auch, teilweise schlimmer als ich. Eigentlich ist es ganz cool, man kann sich einfach mal entspannen, hat keinen Stress, weil dieses Jahr sowieso nicht wirklich zaehlt, aber ein Bisschen Angst macht es mir schon, weil ich ja in Deutschland wieder anfangen muss nund das nach einem Jahr purer Entspannung. Auch wenn die Schule so doof ist, fuehle ich mich jetzt in dem Ort richtig gut. Ich habe richtig feste Freunde getroffen, und somit auch Wochenenden und freie Tage ausgefuellt, endlich, nach fast einem halben Jahr jabe ich Lagunas doch irgendwie gern, die Zeit die ich vorher immer zu viel hatte, fehlt mir jetzt an allen Ecken und Enden. Seit Januar sind wir dann auchnoch immerzu am proben (teilweise sogar Samstags) fuer die "Semana de Cooperativismo" (Genossenschaftswoche) weil wir mit den Musikgruppen, den Taenzern und den Theaterleuten eine art "Spektakel" machen und alle sind seit 2 Monaten ganz fleissig am ueben, weil zwischendurch auch noch Reisen nach Mexiko D.F. und nach Hidalgo anstehen. Ich hoffe, dass ich das Geld zusammen bekomme, um diese Sachen zu bezahlen...
Wobei mir einfaellt, dass doch noch spannende Sachen zwischendurch passiert sind (auch wenn ich nichtmehr weiss in welcher Reihenfolge): Unsere Studienfahrt und das Erdbeben...
Vom 7.-10. Februar sind wir auf Studienfahrt nach Mexiko (das D.F. spart man sich hier, koennt euch vorstellen warum...) gefahren. Vielleicht keonnt ihr euch naoch an einen meiner ersten Tagebucheintraege hier aus MX erinnern, indem ich den Buis beschrieben habe, mir dem wir von Mexico D.F. bis nach Lagunas gefahren sind, seehr gemuetlich, mit viiiel Beinplatz, optimal dafuer ausgelegt, darin zu schlafen, ueber 10h in so einem auszuhalten ist wirklich nich so schlimm. Naja, diesmal sind wir mir unserem Schulbus gefahren, und ehlich gesagt bin ich schon in gemuetlicheren Linienbussen in Deutschland gefahren, um nicht zu sagen, die Reise war furchtbar, alles hat mir danch wehgetan und es war auch nicht so, dass man dann aus dem Bus aussteigt und ihn dann erst wieder betritt, wenn man zurueck faehrt NEIN, wenn man in MX D.F. von einem Ort zum anderen moechte, braucht man manchmal ueber 3h fuer einen Weg von eigentlich 20min, was sovie heisst, wir haben mehr Zeit im Bus verbracht als ausserhalb. Aber aparte der "Strapazen" war die Reise eigentlich ganz schoien, auch wenn wir einen Haufen langweiliger Museen besucht haben, hat sie wirklich unseren Gruppenzusammenhalt enorm gestaerkt, ploetzlich hatten sich alle so lieb, keine Ahnung wie mans beschreiben soll, aber irgendwie wqars cool. Umso trauriger wars, als wir wieder zurueck waren, alle sind wieder ihren Weg gegangen, von dem Zusammenhalt war nicht mehr viel zu spueren =(

Okee die andere Sache war das Erdbeben. Dass die Erde ein bisschen wackelt, habe ich schon oefter gespuert, aber das waren dann vielleicht ein paar Sekunden und eigentlich kaum zu merken. Aber an diesem Tag (Datum vergessen) bin ich davon aufgewacht, dass alles Vibriert hat, es war total laut, weil sich ja alles bewegt. ann noch nachgedacht, ob es jetzt so stark ist dass man rauslaufen muss, als meine Schwester aus ihrem Zimmer gestuerzt kahm und schreiend dei Treppe runtergelaufen ist. Naja bin dann auch rausgegangen und dann wars auch schon fast wieder vorbei. Es ist schon irgendwie ein komisches Gefuehl, wenn ploetzlich alles wackelt und vorallem nicht mehr aufhoert, es hat irgendwie ueber 40sek gedauert, klingt wenig, ist aber wirklich lange...
Naja das wars erstmal von hier, ich hoffe es geht euch allen gut da drueben, es fehlt wirklich nicht mehr viel, bis ich wieder da bin!!! 


9. Januar 2008 - noch 169Tage bis zur Rückkehr

So endlich der erste Tagebuchgeintrag dieses Jahr und oich weiss garnichtmehr was alles passiert ist in der Zeit. naja werd versuchen  mich zu erinnern... Um nichts zu vergessen, teile ich das mal in Themas ein. 

== Mein Geburtstag==

Wie ich ja schon im letzen Eintrag erwäht habe, war am 23.12. mein Geburtstag, der erste den ich ausserhalb der Familie ; ) gefeiert habe. Naja an diesem Tag bin ich um durch den lautstarken "Soundcheck" meiner Familie aufgewacht, dann hat es mindestens 10 Minuten lautstark vor meiner Tuer getuschelt bis sie dann endlich reinkehmen und mir die "Mañanita" gesungen haben, das traditionelle, mexikanische Geburtstagslied. Danach sind alle wieder ihrem Tagewerk nachgegangen, nur ich durfte nicht weg. Eigentlich hatte ich mir gewuenscht den Morgen wieder reiten zu gehen, aber meine Gastmutter meinte wir haetten so viel zu tun-ich habe den gesamten Tag in meinem Zimmer verbracht=( es war sogar ein Problem nur ins Internet zu gehen um zu gucken ob mir jemand geschrieben hat. ich verstehs immernoch nicht was los ist...
Um so schoener war dann der Abend. Zwar hat meine Familie lauter Leute eingeladen, die ich ueberhauot nicht kannte, aber egal, war auf jeden Fall ein Riesenfiesta nur wegen meines Geburtstags...
Aber dann die Geschenke. Hier in MX macht man die Geschenke erste auf, wenn alle gegangen sind. Naja es waren zum schluss noch 3 oder 4 Leute da, als ich die Geschenke aufgemachte habe - und wir haben nur gelacht... Ich glaube in Deutschland machjt sich jeder wenigsten ein bisschen nen Kopf was man jemandem schenkt, so dass es wenigstens ein bisschen persoenlich ist. Aber hier ich weiss nicht, ich habe ne Barbie in Tracht bekommen, ein Shirt was mir viiiiel zu gross ist, aber den Vogel abgeschossen hat wirklich ein knallros-Pudelrucksack!!! Guckt eich die Bilder an, es ist einfach furchtbar... Ich glaube die schoensten Geschenke habe ich von den anderen Austuaschschuelern bekommen...

Der naechste Tag:
== Weihnachten ==

Wie den Tag zuvor habe ich den ganzen Tag im Zimmer verbracht, weil iuch wieder nicht weg durfte... 
An diesem Tag ist die ganze Familie meiner Gastmutter aus Chiapas gekommen und eigentlich wartet man dann in der nacht zusammen bis 12 um dann zu Essen, naja als es dann 12 war ist ueber die Haelfte schon schlafen gegangen die anderen gleich danach. Die Letzen dioe noch wach waren, waren meine Gastmutter und meine Gasttante. Wir haben dann bei "Cerveza" und "Sangrita" Weihnachten gefeiert... Irgendwie habi ich nicht wirklich wahrgenommen, dass Weihnachten war, es war mehr trinken und tanzen als irgendwie festlich... Naja egal war vielleicht auch besser so.

== Silverster und Neujahr==

Silverster war eigentlich fast wie in Deutschland. Wir haben halt mit der Familie (nur die mit uns wohnen) gegessen und eben gewartet bis um 12. Hier in Mexiko heisst es wenn du um Punkt 12 mit deinem Koffer auf die Strasse läufst, kannst du viel reisen im naechsten jahr. Das haben wir halt gemacht, haben es aber nur bis grad so auf die strasse geschafft, weil alle nur gelacht haben. Vorher habe ich vorsorglich die Adresse aus Deutschland von meinem Koffer genommen ; ) Naja danach sind dann alle auf die Strasse gegangen, haben sich umarmt, sich ein Frohesn Neues Jahr gewuenscht und einen "Viejo"  verbrannt. Am 31.12. kann man vor vielen Häusern gebaute Puppen sehen- die "viejos" die das alte jahr verkoerpern. Innen sind sie gefuellt mit Feuerwerkskoerpern, wenn die dann also kurz nach Mitternacht angezuendet werden gibt es die eine oder andere eindrucksvolleExplosion =)
Am Neujahrmorgen wurden wir dann um 8.00 geweckt: "listas hijas, nos vamos a Coatza, ahora" Was soviel heisst wie:"seid ihr fertig, wir fahren nach Coatztcoalcos, JETZT" Wir haben dann schnel irgendwelche Sachen zusammengepackt und sind losgefahren. Der ausfuehlich "Coatzt-Bericht" folgt, muss jetzt leider schonwieder los, die Schule ruft =P...

Also nos vemos...





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von la madre, 06.02.2008 um 19:21 (UTC):
Donde esta la continuación????
Menno, immer dieses Gewarte...



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

 
 
Visitor Map
Create your own visitor map!
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=